letzte Aktualisierung am: Dienstag, 13 Mai, 2014, 20:23:14

Willkommen in Schorkendorf

 

unser Kalenderblatt für den Monat Mai 2014:

Kalenderblatt Schorkendorf Mai
Sie sind Besucher Nr.:
Kostenloser Counter und Homepagetools 

frickler.net - Die Community für Webmaster 

am Rande von Schorkendorf
Schorkendorf auf einer historischen Postkarte
Schorkendorf auf einer historischen Postkarte aus der Zeit etwa Mitte 1950.
 Die Postkarte wurde in der Gemischtwarenhandlung Oberender in Schorkendorf verkauft.
Fahne 100 Jahre Schorkendorf
Das Landhaus liegt im Dorf Schorkendorf.
 
Der Ursprung des Dorfes dürfte auf einen Wenden mit dem Namen "Skorek" zurückgehen. Schorkendorf ist Teil der Gemeinde Ahorn, Landkreis Coburg, Bezirk Oberfranken, Bayern.
 
Die Gemeinde Ahorn setzt sich aus 13 einzelnen Orten zusammen, von einem kleinen Weiler mit 6 Personen bis zu einem Ort mit über 2000 Einwohnern.
jahreszahl_1907_netz

Das Landhaus wurde 1907 von Johann Georg Rink erbaut und ist seitdem im Familienbesitz.

Schriftzug J.G. Rink
Die Nachfahren: Anton Rink,
Harry Rink, und jetzt
Hermann Rink

Auf dieser Seite ist mehr zu erfahren über Schorkendorf, das Landhaus, die Gemeinde Ahorn und so manches mehr.
Schorkendorf war einmal eine eigenständige Gemeinde mit eigenem Bürgermeister, wer weiß das heute noch?
Schorkendorf gehört seit 01.04.1931 zum Landkreis Coburg, vorher zum Landkreis Lichtenfels und davor zum Landkreis Staffelstein.


Seit der Zugehörigkeit zum Landkreis Coburg (01.04.1931) war Schorkendorf mit den Orten Eicha, Krebsmühle, Siebenwind und Ziegelhütte eine eigenständige Gemeinde. Ab 1971 war die Gemeindezugehörigkeit zur Gemeinde Ahorn.

Das Landhaus Schorkendorf war offizieller Messpunkt des Bayerischen Landesvermessungsamtes bis etwa Mitte 2000.

Schorkendorf liegt 354,52 m über dem Meeresspiegel (gemessen am Haus),
die genauen Koordinaten: 50 14 15.59 Nord, 10 55 12.22 Ost.

 

Schorkendorf um 1930

Blick auf Alt-Schorkendorf im Winter, Foto aus den 30iger Jahren des letzten Jahrhunderts

schorkendorf.com 

Hinweis:
Den größten Nachteil von DNSBLs zeigt am besten ein Beispiel:
Verschickt ein Kunde Spam überber den Mailserver seines Providers und die IP-Adresse des Mailservers wird deshalb  gelistet, können Mails anderer Kunden, die denselben Mailserver  verwenden, als Spam klassifiziert werden. Vergleichbare Probleme hat  praktisch jeder Versender von Massen-Mails.
Werden E-Mails aufgrund von DNSBL-Einträgen abgewiesen und werden  mehrere DNSBLs in Folge verwendet, hat dies den Nachteil, dass sich der  Anteil der Falsch-Positiven addiert. Aus diesem Grund sollten nur  wenige, gut ausgewählte DNSBLs zum Abweisen von E-Mails verwendet  werden.
Bei einigen DNSBLs ist es schwer, teuer oder sogar unmöglich, eine  IP-Adresse wieder entfernen zu lassen (delisting). In solchen Fällen  schadet die DNSBL weniger den Spammern, als vielmehr den Besitzern von  missbrauchten Rechnern.
(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/DNS-based_Blackhole_List ).
Unter der selben IP wie diese Homepage sind eine Vielzahl andere sites auf den selben Server des Providers hinterlegt. Sendet eine dieser anderen sites Spams, so sind in der Regel auch die anderen seriösen sites davon betroffen und werden gelistet, so wie es mit dieser Homepage geschehen ist.

powered by:

Google
schorkendorf unten